Autor Thema: Montblanc Noblesse Oblige Rollerball  (Gelesen 80 mal)

Susanne.Rettig

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
    • E-Mail
Montblanc Noblesse Oblige Rollerball
« am: 10. Oktober 2017, 19:21:02 »
Hallo zusammen,

da ich absolut keine Ahnung von dem guten Stück habe, dass ich da vor Jahren einmal geschenkt bekommen habe, wende ich mich an die Profis :)

Es handelt sich um einen Montblanc Noblesse Oblige Rollerball Pen in schwarz/gold.
Ich habe ihn nie benutzt und er lag immer in seinem Etui und der Schachtel verpackt im Schrank.
Das Garantiezertifikat wurde von MB Hamburg 2006 ausgestellt.
Das Bild ist leider zu groß zum hochladen, aber auf Anfrage schicke ich es gern raus.

Was könnte ich bei einem Verkauf ca. erzielen?

Danke schon mal für eure Hilfe.

Viele Grüße

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.168
Re: Montblanc Noblesse Oblige Rollerball
« Antwort #1 am: 10. Oktober 2017, 21:12:18 »
Hallo Susanne,

siehe hier:
http://www.community-fountainpen.de/smf/index.php?topic=2821.0

Diese Anleitung nutzen letztlich alle Sammler.

Aber generell ... Montblanc hat sich erst 1991 als Luxusgüterhersteller umpositioniert. Davor hat man letztlich alles - vom preiswerten Schulfüllhalter bis zum Meisterstück - produziert. D.h. Montblanc war davor ein ganz normaler Hersteller wie Pelikan auch. Heute denken bei "Montblanc" viele an Luxus und "teuer" ... das ist aber nicht der Fall.

Meine Empfehlung wäre, den Rollerball einfach im Alltag zu nutzen. Wenn er wirklich verkauft werden soll, dann am besten die Anleitung oben benutzen.

Hinweis:
Es gibt auch Sammler, die Wertschätzungen vornehmen und für andere Infos suchen. Solche Dienstleistungen sind meist sehr teuer ... und oft deutlich teurer als das eigentliche Schreibgerät. Meine Empfehlung wäre, solche Angebote eher zu vermeiden und die Anleitung oben zu verwenden ... das ist letztlich das, was solche Anbieter auch machen.

Gruß
Michael